Je besser Ihre Vorlage zu verarbeiten ist, umso schneller halten Sie die fertige Übersetzung in Händen. Deshalb im Folgenden einige Hinweise, die die Zusammenarbeit erleichtern.

Vorlagenformate

Ausgangstexte können in vielen unterschiedlichen Dateiformaten vorliegen. Wir sind darauf eingestellt und können zahlreiche Formate verarbeiten:

  • MS Office und OpenOffice
  • Textbasierte Standardformate (RTF, TXT, CSV, ...)
  • Internetformate (HTML, XML, ...)
  • DTP-Formate (InDesign, Quark, Illustrator, Corel, ...)
  • SDL Trados-Formate
  • PDF und Bilddateien (JPG, GIF, TIFF, EPS, PNG, ...)
  • Gedruckte Vorlagen wie Broschüren, Faxe und Scans

Grundsätzlich sind offene, elektronische Vorlagen (Dateien) immer besser als geschlossene Formate oder gar Scans beziehungsweise per Fax übermittelte, gedruckte Vorlagen.

Deshalb empfehlen wir – in absteigender Reihenfolge – folgende Vorlagenarten für Ihren Auftrag:

Optimal

  • Offene Dateien in MS-Office-Formaten (Word, Excel, PowerPoint) 
  • OpenOffice-Dateien
  • Ähnliche textbasierte Standardformate wie RTF, TXT, CSV
  • Internetformate wie HTML und XML

sowie Trados-Dateien.
In diesen Fällen lassen sich meist die vorhandenen Textformatierungen auch in der Übersetzung originalgetreu erhalten.

Noch gut zu verarbeiten

  • Geschlossene Dateien, die aus anderen Programmen erzeugt wurden, zum Beispiel PDF, und in denen die Texte als Zeichen (nicht Pixelbilder) erhalten sind
  • Dateien in DTP-Formaten wie Adobe Illustrator, InDesign, Quark Express, CorelDraw

Aus diesen Formaten läßt sich der enthaltene Text zur elektronischen Verarbeitung extrahieren, allerdings oft ohne Beibehaltung der ursprünglichen Formatierung.

Weniger gut zu verarbeiten

  • Gedruckte Bücher, Broschüren und andere Drucksachen
  • Ausdrucke und Faxe
  • PDF-Dateien, die aus Scans erzeugt wurden und die den Text im Pixelformat (Bild) enthalten
  • Bildformate wie JPG, TIFF, EPS

Um unser äußerst günstiges Preisniveau auf Dauer halten zu können, bitten wir Sie um Übermittlung Ihres Ausgangstextes in einem möglichst verarbeitungsfreundlichen Format. Wenn Sie also z.B. eine gedruckte Broschüre übersetzen lassen möchten, können Sie in der Regel die elektronische Vorlage als PDF- oder DTP-Datei von Ihrem Grafiker oder Ihrer Druckerei anfordern.